• Jonas Löther

Auswertung der Elternumfrage 2020/ 2021

Liebe Horteltern,


hiermit möchten wir uns herzlich für Ihr Feedback über die Onlineumfrage bedanken. Es ist uns immer ein wichtiges Anliegen Rückmeldung von Ihnen, als Eltern, zu bekommen, um unsere Einrichtung & Pädagogik stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Natürlich haben wir auch jederzeit ein offenes Ohr für Ihre Anliegen und Wünsche – kommen Sie gerne direkt auf uns zu!


Insgesamt haben von knapp 100 Familien 39 an unserer Befragung teilgenommen.


Um die Persönlichkeitsrechte von Kindern, Eltern und Personal zu wahren, haben wir manche Kommentare verallgemeinert. Wir bitten um Ihr Verständnis!


Anmerkungen zu Punkt 2 & 3:

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich als Eltern und Ihre Kinder sich in unserer Einrichtung wohl fühlen



Anmerkungen zu Punkt 4:

  • Schön zu lesen, dass Sie & Ihr Kind mit unseren Mitarbeitern und deren pädagogische Arbeit sehr zufrieden sind

  • Sollte sich Ihr Kind nicht wohl fühlen und zuhause über Problemsituation im Hort sprechen, bitten wir Sie direkt auf uns zu zukommen, damit wir eine passende Lösung für Ihr Kind finden



Anmerkungen zu Punkt 5:

Es freut uns, dass Sie unsere Mitarbeiter so positiv wahrnehmen. Wir tun unser Bestes um immer auf dem aktuellen Stand zu sein und uns stetig weiter- und fortzubilden.




Anmerkungen zu Punkt 6 & 7:

  • Vielen Dank für Ihr Lob!

  • Die Ferienbetreuung versuchen wir so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Dazu befragen wir die Kinder vorher immer, was sie sich wünschen. Ein Ausflug pro Ferienwoche ist stets im Programm und steht auf der Wunschliste der Kinder immer mit oben dabei J

  • Wir als Bildungs- und Betreuungseinrichtung teilen uns die Verantwortung für die Hausaufgaben der Kinder mit Schule und Eltern. Es geht um ein gut funktionierendes Trias: Schule, Eltern und Hort. Die Kommunikation untereinander ist zur Hausaufgabenbegleitung seitens des Hortes unumgänglich, um unseren Kindern eine optimale Weiterentwicklung zu ermöglichen.

Unser Hort bietet Raum, Material und Unterstützung bei den Hausaufgaben – eine „Nachhilfe“ können wir leider nicht anbieten. Die Kinder werden von den Pädagogen dabei motiviert, die Hausaufgaben vollständig und „richtig“ zu machen. Grundsätzlich dient die Hausaufgabe jedoch neben dem Effekt des Übens der Schule zur Überprüfung, ob die Kinder den Lernstoff verstanden haben. Eine Korrektur der Hausaufgabe, wie sie am nächsten Tag von der Lehrkraft in der Schule durchgeführt wird, liegt nicht in unseren Kompetenzaufgaben.

Als Rückmeldung für die Lehrer der Schule, sowie für Sie als Eltern, versehen die Hort-Pädagogen die Hausaufgabe Ihres Kindes mit entsprechenden Symbolen:

S = Selbständig H = Hilfestellung

V = Verständnisproblem Z = Zeitproblem

Die Endkontrolle der Hausaufgaben liegt bei den Eltern, ebenfalls die Verantwortung für Leseübungen oder wenn das Kind seine Hausaufgaben nicht in der dafür vorgesehenen Zeit geschafft hat.

Je älter ein Kind wird, umso mehr muss es selbst die Verantwortung für die Erledigung der Schulpflichten übernehmen. Diese Entwicklung zum selbständigen Arbeiten wird von den Pädagogen des Hortes bestärkt.

Die Kinder sind bei der Hausaufgabe in verschiedene Gruppen auf verschiedene Räumlichkeiten im Hort aufgeteilt. Noch kleinere Hausaufgabengruppen sind raum- sowie personaltechnisch leider nicht möglich. Wir tun unser Bestes, um Ihr Kind bei Fragen zu unterstützen.


Natürlich kann die Hausaufgabensituation immer verbessert werden. Danke für konstruktive Vorschläge und Anmerkungen. Wir bemühen uns immer, im Rahmen unserer Möglichkeiten (z.B. Personalbesetzung), die Bedingungen zu optimieren.

Bei individuellen Anliegen kommen Sie bitte auf uns zu, um für Ihr Kind die bestmögliche Lösung zu finden.



Anmerkungen zu Punkt 8:

  • Schön, dass der Großteil der Eltern mit dem Informationsfluss zwischen dem Hort und Ihnen als Eltern zufrieden sind.

  • Sollten Sie neben dem jährlichen Entwicklungsgespräch Interesse an weiteren Gesprächen haben, lassen Sie es uns gerne wissen und wir finden einen gemeinsamen Termin

  • Auch für weitere Anliegen & Wünsche dürfen Sie gerne jederzeit auf uns zukommen, damit wir im Rahmen unserer Möglichkeiten eine geeignete Lösung finden


Anmerkungen zu Punkt 9:


Anmerkungen zu Punkt 10 & 11:

  • Danke für Ihre Rückmeldung zu den themenspezifischen Elternabenden. Auch uns ist in den letzten Jahren aufgefallen, dass diese für einen Großteil der Eltern nicht relevant oder zeitlich schwierig zu meistern sind. Leider mussten daher einige von uns vorbereitete Abende wieder abgesagt werden, da zu wenige Anmeldungen vorlagen.

  • Wir sind gerade dabei neue Wege für künftige Themenelternabende zu finden (z.B. Online, PowerPoint etc.) und hoffen Sie bald darüber informieren zu können.

  • Über Themenwünsche und Vorschläge sind wir Ihnen sehr dankbar, denn wir möchten Ihnen natürlich einen Mehrwehrt bieten!

  • Für Eltern und Familien gibt es auch online ein großes kostenloses Angebot an sogenannten „webinaren“ zum Thema „Kind & Familie“ unter z.B. https://www.edudip.market/freizeit-und-familie/webinars/category/familie/6760/schule-f%C3%B6rderung/8014


Anmerkungen zu Punkt 12:

Es freut uns riesig, dass Sie unsere Medienauftritte so zahlreich nutzen. Wir sind stets bemüht alles aktuell zu halten und Ihnen somit Informationen schnell und einfach zur Verfügung zu stellen.

Für weitere Ideen und Vorschläge zu unseren Medienauftritten melden Sie sich gerne bei uns!


Anmerkungen zu Punkt 13 & 14:

Danke für Ihre ehrliche Rückmeldung zum Menüangebot der MSA. Der Catererservice MSA ist ein Angebot der Stadt Sonthofen. Bitte beachten Sie, dass wir keinen unmittelbaren Einfluss auf das Menüangebot und die Buchungsvorgänge haben. Wir werden Ihre Rückmeldungen aber an die MSA weiterleiten.




Anmerkungen zu Punkt 15 & 16:

Seit Anfang 2021 steht uns das iServ der Grundschule Rieden zur Verfügung, das wir auch gerne für aktuelle Informationen und Elternbriefe nutzen. Es freut uns, dass unsere Informationen zuverlässig und unkompliziert bei Ihnen ankommen. Kinder, die eine andere Schule besuchen, bekommen unsere Infos weiterhin per eMail und/ oder Brief.


Anmerkungen zu Punkt 17:

Es freut uns, dass Sie und Ihr Kind sich im Hort sicher und geschützt fühlen. Wir sind stets dabei, die aktuellen Hygiene- und Sicherheitsstandards zu überprüfen und anzupassen, damit alle beteiligten Personen so gut wie möglich geschützt sind.


Anmerkungen zu Punkt 18:

Dass der Großteil der Befragten Familien mit unserer Einrichtung zufrieden ist, freut uns wirklich sehr!

Gerne geben wir ein Lob für die Zusammenarbeit an Sie zurück. Auch die Grundschule Rieden und die Albert-Schweitzer-Schule sollen hier für das gute Miteinander erwähnt werden.

Wir werden nicht stillstehen und Erfahrungen, Fortbildungen und natürlich Ihre Anregungen (siehe Punkt 19) dazu nutzen, auch weiterhin einen Platz für Kinder zu schaffen, in dem sie sich wohlfühlen und in ihren Interessen & Bedürfnissen unterstützt werden.



Anmerkungen zu Punkt 19:

  • Herzlichen Dank für das viele Lob :-)

  • Für die Turnhalle sind wir stets dabei neue Erweiterungen für die Bauklötze zu erwerben. Zuletzt wurde ein (recht kostspieliges Set) vom Erlös des Elternbeirats beim Weihnachtsmarkt 2020 gekauft.

  • Die Oase dient bei uns als „Entspannungs- und Rückzugsort“ für die Kinder. Nebenan im Kreativraum haben wir die verschiedensten Mal- und Bastelutensilien frei zugänglich für die Kinder bereitgestellt

  • Auch wir finden, dass unser Garten etwas mehr Pepp verdient hat. Leider gestaltet es sich nicht immer einfach geeignete und bezahlbare Spielgeräte zu finden, die dann auch vom TÜV Süd abgenommen werden

  • Einige Informationen erreichen Sie derzeit doppelt (per iServ und im Hortheft). Da wir als pädagogisches Personal das Augenmerk auf die Betreuung Ihrer Kinder legen, gehen die Mails immer standardmäßig an die gesamte Hortgruppe raus, da in Zeiten der Notbetreuung nicht immer alle Kinder im Haus sind.

  • Die Notbetreuungsgruppen im Hort können wir leider nicht an die Klassen/ Notbetreuungsgruppen der Schule anlehnen, da dies bei uns im Haus räumlich, sowie personaltechnisch nicht möglich ist. Auch wir hoffen, dass die Coronasituation sich bald entspannt und wir den Kindern wieder unser offenes Konzept mit Besuchen in anderen Hortgruppen ermöglichen können.

  • Für die Garderoben hat jede Gruppe sein eigenes „Konzept“ (Tasche, Box etc.) zur Aufbewahrung der persönlichen Gegenstände. Bitte sprechen Sie gerne die Mitarbeiter Ihrer Gruppe an, um für Ihr Kind eine geeignete Lösung zu finden.

66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen