• Jonas Löther

Beschäftigungstipp: "Ostereier färben"

Aktualisiert: Apr 9

Marmorierte Ostereier mit Nagellack


Was wird benötigt? Plastikeier Nagellack Schale Zahnstocher Gummihandschuhe So geht’s: 1. Gummihandschuhe anziehen (ansonsten muss später ziemlich lange gerubbelt werden, um den Nagellack abzubekommen).

2. Nun füllst du die Schale mit lauwarmen Wasser und tröpfelst dann ein paar Tropfen des Nagellackes hinein. Dabei ist es deine Entscheidung wie viele Farben du benutzen möchtest.

3. Jetzt verteilst du den Lack etwas mit einem Zahnstocher, indem du ihn vorsichtig durch das Wasser streichst.

4. Tunke nun dein Osterei in das gefärbte Wasser. Dabei solltest du dich etwas beeilen, weil der Nagellack schnell eine Kruste auf dem Wasser bildet.

5. Diese Schritte kannst du nun nach jedem Ei wiederholen – so wird jedes Ei ganz unterschiedlich aussehen! ☺

6. Zum Trocknen hängst du die Eier am besten auf. Jetzt kann es losgehen! Viel Spaß beim Marmorieren und anschließendem Dekorieren wünscht Frau Mesch! ☺


Quelle



Ostereier färben mit natürlichen Mittel (Variante 1) Ostereier färben mit Zwiebelschalen Du benötigst:

Zwiebelschalen

weiße Eier

Topf

Löffel

So geht´s: 1. Eier hart kochen

2. Zwiebelschalen in einem Topf mit Wasser (soviel Wasser das gerade die Eier bedeckt werden können.) und aufkochen lassen.

3. Lege nun die Eier in denTopf, solange bis sich die Eier gefärbt haben. Das gleiche kannst du auch mit Rote Beete Saft, roten Zwiebelschalen und Karottenschalen durchführen.


Eier färben mit Muster Du benötigst:

Topf

Eier

alte Seidenstrumpfhose

rote Zwiebelschalen

Naturmaterialien wie : Farne, Blumen, Gräser usw.


So geht´s: 1. Eier hart kochen

2. Gräser suchen

3. Topf mit rote Zwiebelschalen kochen.

4. Fülle den Strumpf mit einen oder zwei Gräser. Anschließend packst du das Ei in den Strumpf und legst deine Gräser schon an das Ei an.

5. Wenn dir dein Muster gefällt, spannst du den Strumpf eng an das Ei und legst es zum Färben in die roten Zwiebelschalen.

6. 10 Min. – 20 Min. färben

7. Das Ei aus den Strumpf rollen Gräser entfernen und zum Trocken auf ein Küchenpapier. Viel Spaß wünscht Frau Häfner!




Ostereier färben mit natürlichen Mittel (Variante 2)

Dauer: Gesamtzeit für eine Farbe: 30 Minuten

Für 4 Farbtöne braucht ihr: 1- 2 Töpfe 4 Schüsseln zum Färben (etwa 500 ml Fassungsvermögen) 1 Sieb 8-10 hartgekochte Eier (noch warm), am besten weiß (bei den braunen Eiern können die Farben dunkler sein) Etwas Olivenöl und Essig Naturmaterialen – je eine Schüssel Rote Beete Schalen für rot Zwiebelschalen und, wer mag, Mohrenschalen für gelb Rotkohlblätter (zerkleinert), oder Blaubeere für blau Spinat, Brennnesseln oder Petersilie für grün So geht's: Erst musst ihr die Farben herstellen. Dafür gebt ihr die Zutaten pro Farbe mit 500-600 ml Wasser und 2 EL Essig in einen Topf und lasst sie für 20 Minuten köcheln. Währenddessen kocht ihr die Eier mit ausreichendem Wasser und 2 EL Essig in einem Topf für circa 10 Minuten.

Wenn das Farbwasser fertig ist, siebt ihr die Rückstände aus dem Sud und füllt ihr das Farbwasser in die Schüssel zum Färben. Etwas abkühlen lassen und 2 oder 3 Eier (je nach Größe) hineingeben. Die Eier könnt ihr im Sud so lange liegen lassen, bis euch die Farbintensität gefällt. Die braunen und die weißen Eier nehmen die Farben unterschiedlich an. Eier, die gerade hartgekocht wurden und noch warm sind, nehmen die Farben meist am besten an.

Tipp: Damit ihr kräftige Farben bekommt, könnt ihr das Farbwasser nach dem Kochen nicht sieben, sondern die Blätter und die Schalen pürieren. Und dann die gekochten Eier hineingeben.

Am Ende könnt ihr die gefärbten und abgetrockneten Eier mit etwas Olivenöl einreiben, damit sie schön glänzen. Viel Spaß beim Nachmachen und schöne Osterfeste wünscht euch Frau Hristova!

20 Ansichten