• Jonas Löther

Beschäftigungstipp: "Kreide herstellen" & "Cookie Rezept"

Kreide selber machen

Du brauchst:

- Gips zum anrühren - Wasser - Lebensmittelfarben - Silikon Muffinförmchen - Gefäße und Löffel zum Rühren (wird alles wieder sauber) -Unterlage

So geht’s: 1. Ihr gebt etwas Wasser in einen Becher, nur ungefähr 1-2 Finger breit, denn man rührt für jede Farbe wieder neu an.

2. Dann Gipspulver dazugeben. (etwa 5 TL, kommt aber auf die Wassermenge an). Und immer gut rühren.

3. Anschließend Lebensmittelfarbe dazugeben und immer weiterrühren. Wenn sich die Farbe gut gemischt hat, kann man die Masse in die Förmchen gießen. Darauf achten das ihr die Förmchen nicht zu voll macht, also nur etwa 2 cm füllen.

4. Dann die Becher kurz abwaschen und die nächste Farbe machen.

5. Die flüssige Kreide irgendwo gerade und sicher über Nacht stehen lassen.

6. Am nächsten Tag könnt ihr dann damit malen.

7. Kann sein das sich die Lebensmittelfarbe an der Oberfläche absetzt, das ist aber nicht weiter schlimm. Einfach die flüssige Farbe oben abgießen. Wenn du Lebensmittelfarbe in pulverform hast, funktioniert das bestimmt auch ganz gut. Oder du färbst einfach ganz natürlich, zum Beispiel mit Kurkumapulver und Rote-Beete-Saft. Quelle



Leckere Cookies backen Zutaten [ca. 10 - 15 Cookies]

125 g Butter (weich) 100 g Zucker 75 g braunen Zucker 1 x Bourbon-Vanille-Aroma (ca. 1,5 TL) 1 Ei 200 g Mehl 1 TL Backpulver 1 Beutel M&M´s oder Smarties So geht’s: 1. Die weiche Butter zusammen mit dem weißen und dem braunen Zucker zu einer cremigen Masse aufschlagen.

2. Dann das Vanille-Aroma und das Ei hinzugeben und alles vermengen.

3. Zuletzt kommen die trockenen Zutaten, also Mehl und das Backpulver, hinzu.

4. Dann formt ihr aus dem Teig Kugeln in der Größe eines Tischtennisballs und drückt diese auf dem Backblech leicht platt. Dann drückt ihr die M&M's einzeln dicht aneinander in den Teig. Die Cookies gehen noch stark auf, darum sollten schon ca. 12 M&M's auf eurem Teigbällchen Platz finden.

5. Platziert die Cookies auf dem Backblech nicht zu dicht nebeneinander, da sie aufgehen und sonst zusammenkleben und dann nicht mehr so schön aussehen.

6. Gebacken werden die Cookies bei 175° für 10 - 12 Minuten.

7. Direkt nach dem Backen sollte die Mitte des Cookies noch weich sein. Lasst sie nach dem Backen noch kurz auf dem Blech und hebt sie dann mit Hilfe eines Pfannenwenders auf ein Rost zum vollständigen Auskühlen.



Quelle



Viel Spaß & guten Appetit wünscht Euch Frau Kitzelmann!

32 Ansichten