top of page

Ein neues Apfelbäumchen für unseren Garten

Gemeinsam mit der Firma Feneberg/ Kaufmarkt und der Gärtnerei Grimmer hat die Firma eismann eine Spendenaktion der besonderen Art ins Leben berufen: 1€ pro gekauftem eismann-Artikel wurde in Apfelbäume für KiTas gesammelt. „In dieser besonderen Zeit möchten wir den Mitarbeitern und Kindern in den Einrichtungen eine Freude bereiten und sie gleichzeitig für die Natur sensibilisieren“, sagt Elmar Westermeyer, Geschäftsführer der eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH.


Heute war es dann soweit: unser Apfelbaum wurde im Garten eingepflanzt. Dazu gabs gleich noch Tipps vom Gärtner, auf was wir achten müssen, damit die Apfelernte in den nächsten Jahren erfolgreich wird.






eismann verstärkt soziales Engagement

Mit der Spendenaktion „Apfelbäume für KITAs“ weitet der Lebensmittel-Lieferdienst sein soziales und nachhaltiges Engagement aus und knüpft an frühere Aktionen an. Unter dem Motto „Ohne Schweiß kein Eis“ liefen rund 70 eismann-Mitarbeiter und Handelsvertreter, unter ihnen auch der Geschäftsführer des Tiefkühl-Spezialisten, Elmar Westermeyer, im August 2020 insgesamt 5.561 Kilometer. Für jeden gelaufenen Kilometer spendete eismann zwei Euro an den Verein „Mutige Kinder“. Der Verein unterstützt Kinder und Jugendliche, die in einem von Armut und Gewalt geprägten Umfeld aufwachsen.


Apfelbäume bereichern Ökosystem

Marienkäfer, Raupen und Bienen – ein Apfelbaum ist das Zuhause für zahlreiche Tiere. Nicht nur Insekten leben im und vom Baum, auch Igel und Mäuse wohnen in direkter Nachbarschaft. Mit einem Apfelbaum im Garten ist das ganze Jahr etwas los. Da können Kinder die Natur ganz nah und mit eigenen Augen und Händen entdecken. Apfelbäume bieten nicht nur Lebensraum für Tiere, sie sind auch gut für den Klimaschutz. Sie entziehen der Umwelt Kohlendioxid und reinigen die Luft. Damit tragen sie zur Verbesserung des Klimas bei. „Mit dem Anbau von Obstbäumen schaffen wir nicht nur Lebensraum für Tiere, sondern tragen aktiv zum Klimaschutz bei“, sagt Westermeyer. „Die Kinder sind beim Pflanzen des Apfelbaums dabei und lernen mehr über das heimische Obst. So werden sie frühzeitig für die Natur und den Umweltschutz sensibilisiert.“

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page