• Löther

Beschäftigungstipp: "Eierkuchen & Hefehäschen backen!

Eierkuchen Zutaten: Für den Rührteig • 3 Eier • 100 g weiche Butter • 100 g Zucker • 250 g Mehl • 1/2 Päckchen Backpulver • 125 ml Milch

Für die "Spiegeleier" • 1 Dose Aprikosen • 500 g Quark • 1 Ei • 3 EL Zucker • 2 Päckchen klaren Tortenguss Backanleitung: 1. Für den Rührteig Eier, Butter und Zucker mit einem Rührgerät schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Nun noch die Milch zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.


2. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 180 Grad etwa 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Danach abkühlen lassen.


3. Für die Quarkspeise das Ei trennen und das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen. Eigelb und Zucker verquirlen und mit dem Quark vermischen. Den Eischnee unterheben. Quarkspeise auf dem Kuchen verteilen und ganz glatt streichen.


4. Die Aprikosenhälften einzeln abtropfen lassen und auf den Quark legen.


5. Den Aprikosensaft aus der Dose mit dem klaren Tortenguss laut Packungsangaben zu einem klaren Überzug verrühren und über den gesamten Kuchen gießen.



Quelle

Hefe-Häschen Zutaten für die Hefe-Häschen: • 500 g Mehl • 1 Päckchen Trockenhefe • 250 ml Milch • 50 g Butter • 60 g Zucker • eine Prise Salz • 3 Eier • 10 ml Kondensmilch

Außerdem: • Hagelzucker zum Dekorieren • Rührgerät mit Knethaken • Pinsel • Backpapier

Zubereitung der Hefe-Häschen: 1. In eine große Rührschüssel Mehl, Trockenhefe, Milch, warme Butter, Zucker, Salz und ein Ei geben und gut verkneten. Am besten du machst das mit den Knethaken deines Rührgeräts oder knetest es mit den Händen bis ein klumpenfreier Teig entsteht.

2. Nun deckst du den Teig mit einem Geschirrhandtuch ab und stellst ihn für 30 Minuten an einem warmen Ort, damit er aufgehen kann. Wichtig: Der Teig darf nicht im Luftzug stehen.
Am Besten eignet sich hierfür der Ofen. Stelle diesen auf 50°C Ober- und Unterhitze ein und lasse den Teig hier abgedeckt aufgehen.

3. Wenn sich der Teig verdoppelt hat, dann knete ihn kurz durch und forme anschließend die Häschen. Forme hierfür ein Stück Teig zu einer etwa 20 cm langen Rolle. Im Anschluss legst du diese wie ein Hufeisen auf die Arbeitsplatte und überkreuze die Enden zweimal. Forme aus einem anderen Teigstück eine kleine Kugel und setze diese als Schwänzchen des Hefehäschens in die Kuhle. (In den Fotos siehst du Schritt für Schritt, wie das Hefehäschen geformt wird.) 4. Lege die fertig geformten Häschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasse sie abermals 20 Minuten an einem warmen Ort aufgehen.

5. Nun mischt du zwei Eigelb mit der Kondensmilch, um die Häschen damit zu bestreichen. Die Hasenbommeln kannst du an dieser Stelle noch mit Hagelzucker bestreuen. Backe anschließend die Häschen, bei 180°C Umluft für ca. 15 Minuten, bis sie goldbraun sind.


Quelle

Gutes Gelingen & Guten Appetit wünscht Frau Döbert!

10 Ansichten